Festplatte Klonen

Support

DER VERSUCH :

Ziel ist es von einem Laptop eine Systemsicherung zu erstellen und dieser Systemsicherung dann auf einem neuen Laptop wieder einzuspielen.

In unserem Fall handelt es sich beim ersten Laptop um einen der Firma Emachines mit einer 128GB SSD Festplatte. Das System soll dann auf einem Laptop der Marke Dell mit einer 500GB HD

BENÖTIGTE SOFTWARE :

Wir haben mit der Software  WinToUSB  Windows 7 auf einen USB Stick kopiert.
Dieser benötigt aber eine WIndows ISO Datei. Wenn alles geklappt hat,bootet ihr nun Windows über den USB-Stick,vorausgesetzt euer PC oder Laptop unterstützt dies im Bootmenü. Schaut im Bios eures PC/Laptops nach. Bei den meisten Systemen über die F2 Taste. Bei manchen auch die ESC Taste. Nachdem der Rechner gestartet wurde drückt ihr gleich die F12 Taste fürs Bootmenü. Kann von Rechner zu Rechner abweichen. Auch einstellbar im Bios. Wen ihr über den USB Stick nun in Windows seid,solltet ihr folgende Programme downloaden.

DIE SICHERUNG ERSTELLEN :

Startet Aomei Backupper und geht auf Backup.Wählt dort die Systemsicherung aus. Am besten auf einer externen USB-Festplatte.

Software auf USB-Boot Stick  :

Startet nun Windows über den USB-Stick auf dem neuen PC/Laptop. Installiert dort obige Programme .

Wiederherstellung des Systems :

Startet nun AMOEI Backuper und wählt Recovery aus. Nun klicke oben Systemwiederherstellung an.

Festplatte Klonen

Wählt nun die Sicherung die ihr erstellt habt. Gebt im nächsten Bild ein wohin die Sicherung wiederhergestellt werden soll. Also auf die neue Festplatte.

NEUEN RECHNER BOOTEN :

wenn alles geklappt hat das System runterfahren. USB Stick entfernen und Rechner neu starten. Nun sollte euer altes System auf dem neuen Rechner laufen.

PROBLEM MIT DEM BOOTEN :

Sollte die Fehlermeldung kein Betreibsystem gefunden kommen dann könnte es an

5 Ursachen, die zum Fehler „Betriebssystem nicht gefunden“ führen

Im Allgemeinen können sowohl Hardwareprobleme als auch Softwarefehler dazu führen, dass ein Betriebssystem nicht gefunden wird, und hier werden hauptsächlich die folgenden 5 aufgelistet:

  1. Das grundlegende Eingabe- / Ausgabesystem (BIOS) erkennt die Festplatte nicht, auf der Windows installiert wird.
  2. Die Festplatte hat entweder physische oder logische Probleme.
  3. Benutzer hat falsche oder nicht geeignete BIOS-Einstellungen gemacht.
  4. Der Windows Master Boot Record (MBR) auf der Festplatte ist beschädigt oder zerstört.

LÖSUNG :

in meinem Fall musste ich den Master Boot Record MBR NEU schreiben.
Dies habe ich mit dem Partitionsmanager gemacht. Rechte Maustaste auf Laufwerk dann MBR auswählen.

Sollte Windows auf der neuen Festplatte immer noch nicht starten,brauchst du jetzt die Software Bootice. Startet Bootice und wählt eure HD aus auf der das System wiederhergestellt wurde.

Wählt nun Process PBR aus und wählt

Wählt Bootmgr boot record (Fat/Fat32/NTFS/ExFAT) aus und klickt auf Install/config.

Nun das System neu starten. Jetzt sollte es keine Probleme mehr geben und Windows sollte ohne Probleme gestartet werden.

  • Möchte Windows starten und es kommt anschließend ein BLUE SCREEN mit einer Fehlermeldung,schaut nochmal im Bios in den HD Einstellungen nach.

Bei Festplatten die das GPD Format haben und nicht MBR kann der Partionsmanager MBR zu GPT Konvertieren. GBT auf MBR clonen geht nicht !

Unterschied MBR und GPT

Hoffe die Anleitung ist Einigermaßen verständlich.

nächster Beitrag

Daten bis 1 GB per Link senden

Firefox hat eine Funktion die sich Firefox send nennt. Einfach starten und die Datei auswählen. Anschließend die Datei hochladen. Sie wird automatisch verschlüsselt. Nun wird ein Link kreiert,den ihr kopieren und und den Empänger senden könnt. Die Datei wird nach dem Download gelöscht oder nach 24 Stunden. Genial !! Firefox […]